Gesundheit durch liebevolle Gedanken

Bewusst SEIN

Wenn du dich mit der Lebensenergie des Menschen beschäftigst, so wirst du schnell auf das universale Energiefeld aufmerksam werden, das auch als menschliche Aura bezeichnet wird. Es gibt viele Menschen, die dieses Energiefeld wahrnehmen können. Es ist nichts, was nur wenigen vorbehalten ist, auch du kannst diese Wahrnehmung mit deinen feinen Sinnen lernen.

Dass unser Energiefeld je nach Stimmung anders aussieht, ist physiologisch leicht zu erklären. Unser Körper ist in der Lage unterschiedliche chemische Stoffe wie Dopamin, Serotonin oder Cortisol auszuschütten. Die einen sind mit Freude, Lust und Liebe verbunden, andere mit Angst, Sorge und beispielsweise Traurigkeit. Alle Emotionen führen zu unterschiedlichen “Energiebildern”.

Nicht nur HeilerInnen oder Schamanen, sondern auch Ärzte weisen mittlerweile darauf hin, dass Krankheiten oftmals durch im Körper verkapselte Emotionen entstanden sind. Wie das geht? Wenn wir eine unangenehme oder schmerzhafte Erfahrung machen, versuchen wir diesen Schmerz nicht zu fühlen. Wir „drücken“ ihn im wahrsten Sinne des Wortes weg. Aber wegdrücken heißt, wir versuchen durch Muskelanspannungen den Schmerz aus unserem Bewusstsein in den Körper zu drängen, wo wir ihn fein säuberlich einschließen. Um den Schmerz weiterhin im Unterbewussten zu halten, lenken wir unser Bewusstsein mit allen möglichen Beschäftigungen ab. Das können Beschäftigung, aber auch Alkohol oder Drogen sein.

Barbara Ann Brennan schreibt in ihrem Buch Licht-Heilung dazu: „Große Teile unserer Energie leiten wir in die falsche Richtung oder unterdrücken sie, um uns vor Schmerz zu bewahren oder einfach das zu empfinden, was wir im Augenblick fühlen und sind. Wir glauben, dass es funktioniert. Wir bilden uns ein, dass es funktioniert. Wir bilden uns ein, wir könnten uns davor drücken, zu fühlen und zu sein, wer wir sind.“

Verschiedene Emotionen werden in unterschiedlichen Körperteilen merkbar, wie du an dem Bild sehen kannst.

 

 

Und jetzt kommt die gute Nachricht: Unterdrückte Ansammlungen von emotionalen Energien lassen sich identifizieren und du kannst durch die Aufarbeitung deiner Themen ganze Konglomerate ähnlicher Emotionen auflösen. Das führt dann dazu, dass deine Lebensenergie in der Aura wieder anfängt besser zu fließen und die zurückgewonnene Schöpfungsenergie ist manchmal dabei so kraftvoll, dass es zu großen Veränderungen im Leben kommen kann. Viele Menschen, die beispielsweise an chronischen Schmerzen litten, haben durch die aktive Aufarbeitung ihrer Lebensthemen wieder zu einem schmerzfreien Leben zurückgefunden. In einem persönlichen Bewusst-SEIN-Coaching kann dir bei diesem Prozess geholfen werden.

Albert Einstein hat mal gesagt: Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. Änderst du die Verarbeitung deiner Emotionen, so wirst du dein Leben verändern. Positive Affirmationen können dabei helfen. Beispielsweise

„Tief verwurzelt in meine göttliche Führung gehe ich meinen Lebensweg. Dabei bin ich mit allem versorgt, was ich brauche.“
(Übung zum Aufbau von Vertrauen und Selbstsicherheit. Aus dem Buch: Wandlung in Begleitung der Engel)

Herzensgrüße

Anke

 

……………………………………………………………….

Anke Gocke, M.A. | www.ankegocke.de – Astara Raum für Heilung

Menü