Die Regenbogenflagge und der Inhalt hinter dem Symbol

Die Regenbogenflagge und der Inhalt hinter dem Symbol

Der Regenbogen steht in vielen Kulturen für Frieden, Aufbruch, positive Veränderung. Auch jetzt wird die Regenbogenflagge als Symbol eingesetzt, sie wird fast überall gezeigt. Es ist Zeit, nicht einfach ein buntes Bildchen zu nutzen, ohne sich des Inhaltes bewusst zu sein, also hier ein paar Denkanstöße zu den versteckten Inhalten:

Symbole transportieren immer auf mehreren Ebenen Informationen. Sie sind Ausdruck eines Inhaltes, sie sind Ausdruck einer Emotion und sie sind Ausdruck einer geschlossenen Gruppe, die dieses Symbol einsetzt. Beim Inhalt gibt es die oberflächliche, allen vermittelte Information und die innenliegende Information und diese beiden können diametral gegenläufig sein. Seit jeher spielen Gruppen, die wir in der Gesellschaft haben, mit Freude, Profession und Hingabe mit der Übermittlung versteckter, intrinsischer Energiefelder/Informationen und die derzeitige Kampagne ist ebenfalls ein Meisterwerk der Täuschung.

Die derzeit genutzte „Regenbogenfahne“ hat statt der 7 Spektralfarben des Regenbogens nur 6 Farben.

Die 7 Spektralfarben des uns umgebenden Photonenlichtes entstehen durch unterschiedliche Schwingungsfrequenzen, wenn sich weißes Licht bricht. Diese Farben stimmen nicht zufällig mit den 7 Hauptchakren des menschlichen Körpers überein (auch wenn sich das Farbspektrum der Chakren gerade verändert, weil sich unser Erdmagnetfeld ebenfalls verändert hat und wir nun mit mehr Plasmalicht versorgt werden).

Vergleichen wir das Licht mit der resonierenden Chakrafrequenzen, so ergibt sich folgende Zuordnung:

7 – Lila – Kronenchakra

6 – Indigo – Stirnchakra

5 – Blau – Kehlchakra

4 – Grün – Herzchakra

3 – Gelb – Solarplexuschakra

2 – Orange – Sakralchakra

1 – Rot – Wurzelchakra

Die Chakren 1 bis 3 sind Materie bezogen, das 4. ist die Brücke zu den geistig, göttlichen Chakren 5-7.

Welche Farbe fehlt in der derzeit genutzten Flagge für die Vielfältigkeit des Lebens? Blau! Das helle Blau des Kehlchakras. Wofür steht dieses Chakra?

Das Kehlchakra steht für Kommunikation, Selbstausdruck, Hohes Selbst, Individualität, Einzigartigkeit und die Öffnung für die energetische, göttliche Ebene sowie Klarheit im Inneren und Äußeren.

Ups – das fehlt also!!! Geht es in diesem Symbol dann vielleicht gar nicht um Vielschichtigkeit und individuellen Ausdruck?

Was wird in der Fahne betont, indem es an höchster Stelle steht? Rot! Das Rot des Wurzelchakras. Wofür steht das Wurzelchakra?

Das Wurzelchakra steht für Urinstinkt, Urvertrauen, Verkörperung, Beziehung zur Materie (Geld, Macht, Karriere), Stabilität, Wut, Zorn, Aktivität.

Ups – dann könnte ich ja fast meinen, dass hier Energien unterschwellig wirken, mit denen wir davon abgehalten werden, uns mit dem Hohen Selbst, der bedingungslosen Liebe, Göttlichkeit, Selbstwert, Transformation, Erkennen des ICH BIN zu beschäftigen, oder?

Noch eine kleine symbolische Feinheit: Die Farbe blau steht für die Luft zum Atmen, Leichtigkeit, Himmel, Weite, Freiheit.

Mit einem Lappen im Gesicht fällt das Atmen schwer, die Lunge kann sich gar nicht ganz entfalten, Ängste werden getriggert, die Enge wird zur Normalität.

Ja diese derzeitige Flagge zum Ausdruck der Vielfalt von Lebensformen ist in der Tat dafür zu gebrauchen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Der Fußball spielt bei der Verbreitung der meist genutzten Flagge im Volk eine Rolle. Gestern im Spiel von England gegen Deutschland gab es Bandenwerbung eines Globalplayers der Autoindustrie in bunt, ein Reiseanbieter nutzte die Farben und selbst der englische Kapitän trug die bunte Armbinde, um „Flagge zu zeigen“. Und dreimal dürft ihr raten, mit wie vielen Farben.

P.S. Übrigens wurde die Flagge für die Gay-Lesbien Szene und zur Ausdrucksform der Vielfalt in unserer Gesellschaft vom Künstler Gilbert Baker 1978 in 8 Streifen, also die 7 Farben des Regenbogen plus pink als achten Streifen entworfen.

Hot pink

 

Sex

Red

 

Life

Orange

 

Healing

Yellow

 

Sunlight

Green

 

Nature

Turquoise

 

Magic/Art

Indigo

 

Serenity

Violet

 

Spirit

“Es ist nicht alles gold was glänzt”. Bei der Nutzung und Verbreitung von Symbolen einfach mal überlegen, was damit so alles transportiert wird.

Herzlichst
Anke Gocke, M.A.

……………………………………………………………….

Anke Gocke, M.A. | www.ankegocke.de – Triquetra Healing

Menü