KursinhalteDas erwartet dich inhaltlich

Balancing Workshop

Zu keiner Zeit des irdischen Lebens haben wir Menschen mit so vielen Informationen und Reizen gebündelt in so kurzer Zeit zu tun gehabt. Der Anspruch ans gesellschaftliche Funktionieren ist hoch, Job- und Wohnungssuche wird zu einem Vergleich mit hunderten Anderen.

In Zeiten, in denen Leben sich anfühlt, wie eine Runde im Karussell auf einem Jahrmarkt, brauchen wir unseren persönlichen Rückzug, unseren eigenen Schutzraum, der uns Halt und Ruhe gibt, das Gefühl der Erdung, der Zufriedenheit, inneren Ruhe, des Glücks...

Mit der BalancingEnergie findet ihr diesen Raum in eurer Wesenskernenergie. Die Übungen vermitteln euch, wie ihr in diesen inneren Ruheraum zurück kommt, wenn der Jahrmarkt des Lebens gerade mal wieder alle Karusselle ans Laufen gebracht hat. Ich zeige euch, wie ihr kleine Balancingpausen im Alltag integrieren könnt, und so immer wieder Ruhe und Ausgeglichenheit tankt.

Euch erwarten in dem Workshop Bestandteile für Körper, Geist und Seele. Neben der Theorie, also auch Entspannungs- und Energieübungen, genauso wie die Einführung in die Wesenskern-Verbindung. BalancingEnergie gibt euch einen Einblick in die mögliche tiefe Verbindung zu eurem eigenen Schutzraum.

Der Workshop findet in Hürth-Stotzheim statt. Getränke und kleine Snacks sind inklusive.

Workshopdauer:       5 Stunden (siehe Termine)
Betrag:                      EUR 65,00
Maximalanzahl:         8 Personen

Der Workshop darf gern auch privat mit interessierten Freundinnen und Freunden organisiert werden. Ich komme dann zu euch, wenn sich bei euch 4 bis 8 Personen inklusive Organisator/in zusammengefunden haben. Für den/die Organisator/in des Workshops entfällt die Teilnahmegebühr, nur Platz und Getränke sind zur Verfügung zu stellen. Bei Anfahrten über 30 km kommen Fahrkosten dazu

 

Tierkommunikation Basis I

Da sitzt nun ein Tier vor mir, schaut mich aus großen Augen an, als wenn es mir gerade eine spannende Geschichte erzählt und etwas traurig ist, dass ich es nicht verstehe... Wenn du diesen Zustand ändern möchtest, wenn du deinem Tier zuhören und auch Antworten geben möchtest, hilft Tierkommunikation Basis I eine fundierte Grundlage dafür zu schaffen.

Der 2-tägige Basis I Kurs vermittelt das Grundwissen, was die Kommunikation mit Tieren ausmacht, wie sie kommunizieren und wie wir erlernen können an dieser Kommunikation teilzunehmen. Es wird Erklärungen und Übungen geben, durch die wieder erlernt werden kann, auf die innere Stimme zu hören, die wir alle in uns tragen und ihr zu vertrauen.

Am ersten Tag werden wir uns die Einflussfaktoren anschauen, unter denen Kommunikation stattfindet. Anhand von einzelnen praktischen Übungen wird verdeutlicht, dass du bereits kommunizierst, ohne es bewusst als solche wahrzunehmen. Und es wird gezeigt, welche Methoden eingesetzt werden können, um ganz bewusst mit Tieren auf der mentalen Ebene zu kommunizieren. Eine geführte Tiermeditation beendet den Seminartag.

Der zweite Tag zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Wahrnehmungsschulung, Tiermeditationen und Gruppenkommunikationen stehen auf dem Programm. Jede/r Teilnehmer/in darf ein Foto seines/ihres Tieres mitbringen, so dass die ersten Kommunikationen in der Gruppe durchgeführt werden können. Hierbei wird immer auch vermittelt, in welcher Weise ich mich dem Tier nähere, wie ich den Kontakt von der Außenwelt abgewandt und geschützt aufnehme und wie ich mich respektvoll mir und dem Tier gegenüber verhalte.

 

Tierkommunikation Basis II

Der 2-tägige Basis II Kurs gibt die Möglichkeit das erworbene Grundwissen weiter zu festigen. Wir werden neben den Kommunikationen mit den Tieren das Augenmerk auf die Körperwahrnehmung legen, die in der Tierkommunikation wichtig ist, um sich ein ganzheitliches Bild machen zu können.

Wir werden die Werkzeuge des Basis I Kurses nochmals in Erinnerung bringen und vertiefen. Ich vermittle euch das Wissen über die feinen Energien, die die Körperwahrnehmung ausmachen, wie wir differenzieren können, was von uns kommt und was von den Tieren. Es wird Erklärungen und Übungen geben, durch die wieder erlernt werden kann, das innere Wahrnehmen, unsere Möglichkeit des ganzheitlichen Austausches zu nutzen und dem was wir empfangen, zu vertrauen.

Am ersten Tag werden wir uns die Einflussfaktoren anschauen, wie und in welchen Situationen wir unseren Körper und den anderer wahrnehmen. Anhand von einzelnen praktischen Übungen wird verdeutlicht, dass wir bereits eine Körperwahrnehmung haben, diese jedoch in den meisten Fällen nicht bewusst machen. Und es wird gezeigt, welche Methoden eingesetzt werden können, um ganz bewusst in den Körper von Tieren reinzuspüren.

Der zweite Tag zeichnet sich durch einen hohen Praxisanteil aus. Wahrnehmungsschulung, Gruppen- und Einzelkommunikationen stehen auf dem Programm genauso wie die 2-Wege Tierkommunikation (Dialog mit Besitzer/in und Tier) und die 1-Wege Tierkommunikation (Protokoll). Bitte stimmt vorher mit mir ab, wer Tiere mitbringt und wer Fotos von Tieren mitbringt, mit denen kommuniziert werden soll.

Tierkommunikation Aufbau I - Sterben ist ein Teil des Lebens

Die Tierkommunikation professionell angewendet heißt auch, Menschen zu begleiten, wenn die letzte Reise ihres Tieres bevor steht und eine Sterbebegleitung angefragt wird.

Mit der Übung und Routine aus den Basiskursen kann dem Tier zum Wohle erfühlt und vernommen werden, wann und auf welche Weise es gehen möchte. Um bei diesem sensiblen Thema ganz sicher zu sein, braucht es Klarheit, Übung und die Kenntnis, ob die erhaltene Information wirklich vom Tier kommt. Und es braucht das Gespür dafür, wie in solchen Fällen mit dem Besitzer kommuniziert wird.

Der 2-tägige Tierkommunikation Aufbau I Kurs „Sterben ist ein Teil des Lebens“ befasst sich mit dem gesellschaftlich tabuisierten Thema Tod. Das Ableben unserer Tiere und der Umgang damit gehört jedoch zur Tierkommunikation dazu, wenn sie professionell angewendet werden soll. Viel zu oft werden Tiere euthanasiert, die gerne selbständig ihren Körper verlassen würden. Wie gehe ich damit um, wie geht mein Tier oder das Tier eines Kunden damit um? Welche Phasen gibt es im natürlichen Sterbeprozess? Und wie kann ich als Tierkommunikatorin spüren, ob das Tier noch im Körper ist oder sich schon auf die Reise gemacht hat. Auf diese und viele andere Fragen gibt es Antworten im Kurs.

Seminarinhalt Aufbau I: Sterben ist ein Teil des Lebens - Tabuthema Tod, Sterbebegleitung, Körperwahrnehmung, die Stufen des Löseprozesses, Körperscan – noch drin oder schon draußen, Klienten-Coaching. Bitte Bilder der Tiere mitbringen, die im Kurs zu Wort kommen sollen. Bei Tieren von Freunden ist ein vorheriges Einverständnis nötig. Das Mitbringen eigener Tiere ist nach vorheriger Absprache möglich.

 

Die Rauhnächte Willkommen heißen

Die Rauhnächte sind so faszinierend wie mystisch zugleich. Ich möchte euch zeigen, dass die Zeit zwischen den Jahren, die geschenkten 12 Tage zwischen der Mond- und Sonnenzeit, energetisch ein ganz eigenes, besonderes Potential hat. Schon die Germanen und Kelten, die Priesterinnen und Druiden wussten um die Möglichkeiten der heilsamen Energien, die wir bewusst einsetzen können.
Wir werden uns austauschen über die gängigen Rituale unserer und der früheren Zeit, miteinander räuchern und ihr bekommt von mir eine sehr kraftvolle Übung an die Hand, um in dieser Zeit bewusst mit dem alten Jahr, und allem was gewesen ist, abzuschließen und das neue Jahr mit dem was kommt, willkommen zu heißen.

Der Rauhnächte Workshop findet in Hürth-Stotzheim, Decksteiner-Straße 82, statt.

Veranstaltungszeit:   11:00 bis 16:00 Uhr (siehe Termine)
Betrag:                      EUR 65,00
Maximalanzahl:         8 Personen